Verein für die Geschichte Küstrins e.V.

Ein Denkmal für ,,Friedrich den Großen"

300j friedrich

Als Junger Kronprinz saß er in Küstrin in Kerkerhaft ein,
hat in seinem Freigang nach der Haft,
viel für sich und das Land geschafft.
Seine Siege um Küstrin sind weit bekannt,
so die Schlacht bei Zorndorf im ganzen Land.
Die Macht des Preußentums verlieh ihm viel
Glanz, Ruhm und Ehre, erbaute Paläste und Schlösser dazu,
wo er fand darin seine Pflichterfüllung
gegenüber seinem Land Preußen.
Auch die Trockenlegung des Oderbruches gehörte dazu,
brachte Ähren und Wohlstand ein für die Menschen
im ganzen Land und weiteres hat er noch vollbracht,
an anderen Objekten mit des Menschen Kraft,
erst danach begab er sich zur Ruh.
In vielen Orten hat man ihm ein Denkmal gesetzt,
worüber man heute recht stolz auch ist,
wer solch ein Denkmal jetzt besitzt.
Küstrin, die Stadt am Oderstrand
hat der Zweite Weltkrieg überrannt,
die Bewohner mussten fliehen,
kehrten zurück nach dem Krieg ins eigene Land
und wurden nun sogar vertrieben.
Auch den Namen ,,Küstrin" hat man uns genommen, aber:
,,Wir sind das Volk"
und durch die Wende wurde uns
,,Küstrin"
nun wiedergegeben,
dass soll nun unser Denkmal sein für
,,Friedrich den Großen"
in seiner Stadt hier im heutigen Brandenburger Land.
Auch als Alter Fritz war er sehr bekannt in seinen Leben.
Manche von hier, können Küstrin nicht mehr ertragen,
aber die Geschichte wird weiter Leben
noch in vielen Hunderten von Jahren.
Somit wird der Name
,,Küstrin"
auch weiterhin bestehen
ohne dass es jemand verhindern kann.
in unserem vereinten Vaterland.

gereimt von Horst Herrmann